Hier findest du alles für deine erfolgreiche JAV-Arbeit!

Auszubildende haben es nicht immer leicht und der alte Spruch „Lehrjahre sind keine Herrenjahre“ klingt abgedroschen, trägt aber ein Fünkchen Wahrheit in sich.
Da gibt es den Chef und den Ausbilder, mit manchmal hohen Erwartungen. Da sind die Kollegen, die schon lange im Betrieb sind und irgendwie alles besser wissen und natürlich die anderen Azubis mit ihren Sorgen und Nöten.
Zeit sich zu engagieren! Denn ihr könnt dazu beitragen, dass die Ausbildungszeit eine schöne Zeit für alle Beteiligten wird. Hierfür ist die JAV (Jugend- und Auszubildenden Vertretung) genau das Richtige.

Doch was genau ist eigentlich die Jugend- und Auszubildendenvertretung?

Was muss ich da machen? Welche Rechte und Pflichten habe ich als Mitglied der JAV? Und zu guter Letzt die Frage: Kann es mir schaden, wenn ich mich für die Auszubildenden engagiere?
Diese und andere Fragen wollen wir dir auf dieser Seite und vor allem in unseren Seminaren beantworten. Wir zeigen dir, wie du deine Arbeit in der JAV erfolgreich gestalten kannst. Ihr seid als Jugendliche und Auszubildende die Zukunft eines jeden Unternehmens.

JAV-Wahl – so geht´s!

Wir begleiten euch mit regelmäßigen Updates durch die gesamte Wahl

Der Countdown läuft…

Mit großen Schritten nähern sich die JAV-Wahlen, die vom 1. Oktober bis 30. November deutschlandweit stattfinden. Höchste Zeit also, um die ersten Schritte einzuleiten.

Zunächst ist euer Betriebsrat am Zug. Er muss den Wahlvorstand bestimmen, der später die Wahl durchführt und leitet. Als amtierende JAV könnt ihr dabei mitreden. Ihr habt bei der Beschlussfassung des Betriebsrats über die Bestellung des Wahlvorstands volles Stimmrecht.

Den Wahlvorstand sollte der Betriebsrat möglichst frühzeitig einsetzen, damit noch ausreichend Zeit für alle Vorbereitungen bleibt.

Unsere Empfehlung: Als JAV solltet ihr euren Betriebsrat zeitig auf die anstehenden JAV-Wahlen ansprechen und diesen nötigenfalls auch auf seine Pflicht zur Bestellung eines Wahlvorstands hinweisen.

Wann wird´s höchste Eisenbahn? Wenn es in eurem Betrieb mehr als 100 zur JAV Wahlberechtigte – also jugendliche Arbeitnehmer unter 18 oder Auszubildende unter 25 Jahren – gibt, wird im sogenannten „normalen“ Wahlverfahren gewählt. In dem Fall ist der Wahlvorstand spätestens acht Wochen vor Ablauf der Amtszeit der amtierenden JAV einzusetzen.

Wenn bei euch im Betrieb zwischen 5 und 50 Wahlberechtigte arbeiten, dann wird im sogenannten „vereinfachten“ Wahlverfahren gewählt. In diesem Verfahren ist die Frist für die Einsetzung des Wahlvorstands reduziert auf vier Wochen vor Ablauf der Amtszeit der aktuellen JAV.

In Betrieben mit mehr als 50 und bis zu 100 wahlberechtigten Arbeitnehmern gilt die Besonderheit, dass der Wahlvorstand und der Arbeitgeber vereinbaren können, dass im vereinfachten Wahlverfahren gewählt wird. Wenn sich die beiden darüber nicht einigen, gilt aber das normale Wahlverfahren und die entsprechend längeren Fristen.

Ein Beispiel für die Fristberechnung: Wenn die Amtszeit eurer JAV bereits direkt am Anfang des Wahlzeitraums am 1. Oktober endet und ihr im normalen Verfahren wählt, dann müsste der Wahlvorstand spätestens bis zum 6. August bestellt werden.

Also keine Zeit verlieren – aktiv werden!

Wenn ihr genau berechnen wollt, wann euer Wahlvorstand spätestens bestellt sein muss, empfehlen wir euch unseren Poko JAV-Wahl-Rechner.

Alle vorangegangenen Artikel aus dieser Box findet Ihr im Archiv.

 

Lustige Postkarten für die Kandidatenwerbung

Ein Paket enthält 6 unterschiedliche Karten: Jetzt für die JAV-Wahl 2018 kostenlos bestellen

Eindrücke und Teilnehmerstimmen vom JAV-Kongress 2017: